Das Projekt

Gemeinsam für mehr urbane Lebensqualität

Das Blech kommt wech: Über ein halbes Jahrhundert bot das Parkhaus in der Neuen Gröninger Straße 12 auf acht Parkdecks Platz für Autos. Seit einigen Monaten ist es geschlossen – und bald für immer. Wir möchten das Gebäude von 1963 umbauen und mit Leben füllen. Darin wohnen und Pfannkuchen backen, arbeiten und tanzen, klönen, kreativ und offen sein für andere. Das historische Parkhaus zum Leben erwecken, als einen pulsierenden Ort mitten in Hamburgs Altstadt.

Groeninger Hof, Genossenschaft Hamburg, Parkdeck, Katharinenkirche

Bezahlbarer Wohn- und Arbeitsraum für Viele

Um das zu ermöglichen, haben wir 2018 die Genossenschaft Gröninger Hof gegründet. Wir wollen zeigen, dass urbane Lebensqualität mitten in der Stadt möglich ist. Und zwar für alle Menschen, so unterschiedlich sie und ihre Ressourcen auch sind. Ziel ist es, ein Projekt mit gut durchdachter Gestaltung für Viele anzubieten, statt teurem Wohnraum für Wenige. Im Februar 2020 hat uns die Stadt Hamburg das Gebäude anhand gegeben.

Geplant sind rund 70 Wohnungen in vielfältigen Zuschnitten für diverse Lebensformen. Auf den unteren Ebenen wird sich das Haus für die Nachbarschaft und interessierte Besucher*innen öffnen, als Ort für Kultur und Bildung, Kleingewerbe, Gastronomie und Co-Working.

Motor für Stadtentwicklung

Schon jetzt laden wir in die ehemalige Werkstatt im Erdgeschoss ein. Gemeinsam mit dem Künstlerkollektiv LU’UM bringen wir Aktionen ins Laufen und werden zum Motor für eine Stadtentwicklung, die von den Menschen ausgeht.

Wir möchten nachhaltig bauen und einen Teil der bestehenden Gebäudestrukturen weiterverwenden. Denn sie gehören zum Gedächtnis der Stadt. Dazu haben wir im Dezember 2020 einen Architekturwettbewerb gestartet. Für die Finanzierung wird die Kooperation mit der Hamburgischen Investitions- und Förderbank (IFB) angestrebt. Doch wir brauchen noch mehr Menschen mit Bürgermut. Seien Sie dabei! Wie Sie unser innovatives Projekt unterstützen können, lesen Sie hier.