Vom Park- zum Wohn- und Arbeitshaus –
gemeinsam für mehr urbane Lebensqualität! 

Wir verbinden Wohnen, Leben, Arbeiten, Kultur im Herzen von Hamburgs historischer Altstadt. Wir setzen uns ein für eine bessere Lebensqualität in Innenstädten und bezahlbare Mieten, weit über den Kreis der Bewohner*innen hinaus. Erfahren Sie mehr über die Genossenschaft Gröninger Hof eG – Modell einer ortsgebundenen, innovativen Projekt- und Immobilienentwicklung.

 Werkstatt 

Wir suchen Akteur*innen, die mit uns „unsere“ Werkstatt füllen!

In der Werkstatt im Gröninger Hof wollen wir eine kooperative und gemeinwohlorientierte Stadtentwicklung fördern. Wir möchten Austausch und Mitwirkung des Quartiers und der Stadtgesellschaft über Pioniersnutzungen ermöglichen.

Wenn du daran mitwirken möchtest, kannst du hier mehr erfahren …

Folge uns auf Instagram

Statements

Für uns ist es ein riesiger Erfolg. Wir danken sehr für das Vertrauen in uns! Das Projekt bietet große Chancen, die Innenstadt mitten in Hamburg zu beleben.

Christof Weber, Architekt, Partner bei Duplex Architekten, Zürich, Düsseldorf, Hamburg, Paris

Ich bin sehr gespannt, was bei der weiteren Planung heraus kommt. Gerade die hybride Struktur, die Beton – graue Energie – mit Holzbau ergänzt, hat großes Potenzial. Der Gröninger Hof könnte die Hamburger Kalkbreite werden, wenn nicht sogar noch besser. 

Achim Nagel, Geschäftsführer Primus developments, Hamburg, und Mitglied der Genossenschaft Gröninger Hof

Es ist das richtige Gebäude für diesen Ort, diese Genossenschaft und diese Stadt.

Tina Unruh, Aufsichtsrätin Gröninger Hof eG

Aus einer alten Immobilie etwas völlig anderes, also ein Wohnhaus zu machen, ist eine echte Chance für Hamburg. Sensationell ist der Ansatz, ein aus sich selbst getragenes Konzept zu starten und explizit auch die Öffnung zum Viertel zum Gegenstand des Entwurfs zu machen. Das Motto der Lawaetz-Stiftung „innovativ für das Gemeinwohl“ finde ich hier komplett wieder.

Jörg Lindner, Lawaetz-Stiftung, Hamburg, geschäftsführender Vorstand